Coaching? Beratung? Therapie?

Schritt-fuer-Schritt-Coaching München, Alexandra Schemmel, Maxvorstadt

Die Übergänge sind fließend. Von Familien wird mir immer wieder rückgemeldet, dass es sich für Sie viel besser anfühlt, ihrem Kind ein Coaching anzubieten als es in die Therapie zu schicken. Aus meiner Sicht ist der Vorteil, dass keine "Suche" nach möglichen Diagnosen stattfindet, die die Therapeuten für die Abrechnung mit der Krankenkasse benötigen. Eine Stigmatisierung fällt somit weg und der Weg ist sofort frei, um die Ressourcen ihres Kindes zu aktivieren und sich auf wirksame Veränderungsprozesse zu konzentrieren. 

 

Der berühmte systemische Therapeut Gunther Schmitt betrachtet Symptome als Feedbackkompetenz. Der Klient drück damit ein Wissen über einen erlebten Mangel aus, den es zu erforschen gilt. Dieser Auffassung kann ich mich zu 100% anschließen. Es macht mir total Freude, mit dem Kind auf Entdeckungsreise nach seinen Wünschen und Stärken zu gehen und mit ihm gemeinsam Wege zu erschließen, die sogenannte Symptome überflüssig werden lassen. 

 

Als ausgebildete systemische Therapeutin lasse ich bei Bedarf therapeutische Methoden in den Coachingprozess einfließen. Wenn bereits eine diagnostizierte psychische Erkrankung vorliegt, ist eine Beratung bei mir in Absprache mit dem behandelnden Facharzt möglich. 

Schritt-fuer-Schritt-Coaching, Alexandra Schemmel